.

.

 

Das Team

Brian Griffiths, Firmenleiter von Discovering Africa, geboren in der Nähe von Caernarfon Castle, Nordwales, aber in jungen Jahren machten ihm seine Eltern es möglich, die meisten seiner Schulferien mit und Teil einer französischen Familie in St. Michel sur Orge, südlich von Paris, zu leben. Dieses garantierte, dass Brian völlig zweisprachig mit Französisch und Englisch aufwuchs und mit einer Leidenschaft für verschiedene Länder und Kulturen, notwendige Fähigkeiten für jemanden, der sein Leben damit verbrachte, in Afrika und dem Fernen Osten zu leben und zu arbeiten.

Brian verbrachte 10 Jahre im Export Abteilung von David Brown Traktoren von Huddersfield, wo er für Afrika und den Mittleren Osten verantwortlich war. Sein erster Auftrag war eine sechs monatige Arbeit in Kinshasa, Zaire in 1967, um einen Montage Geschäftszweig für landwirtschaftliche Traktoren und Werkzeuge zu gründen und um die Gründung der Forschungsfarmen zu unterstützen. Dies waren die Nachwirkungen der berüchtigten „Simba Revolution“, während dieser Massenermordungen von Missionaren und Belgiern, die im Ausland leben, die dazu führten, dass die Europäer aus Zaire flohen und der spätere Einsturz im großen Maßstab von Essensproduktion. Während er das Pech hatte, auf einer Mission in Ibadan, Nigeria in 1975 zu sein, als Präsident Murtala Muhammed ermordet wurde und die lokale Presse britische Verwicklung verdächtigte, hatte Brian das Pech als Geisel gehalten zu werden und verbrachte ein paar Tage unter Drohung der Hinrichtung. Wenn er philosophisch sagt: „Ich habe die einzigartige Gelegenheit gehabt, die Dekolonialisierung dieses Kontinents zu erfahren und seine Menschen später für ihre eigene Zufriedenheit kämpfen und um ihre „Afrikanische Identität“ zu ergründen.

Es war eine faszinierende Zeit, aber ich verstehe wirklich warum die Chinesen „Lebe in interessanten Zeiten“ als vorausgesagtes Böses betrachtet wird vielmehr als viel Glück!

In 1977 nach Südafrika eingewandert, exportierte er weiter überall in Afrika. In 1998, schloss er sich Bell Equipment in Richards Bay, Zululand an, Hersteller von „Heavy Construction“ und landwirt- schaftlichen Maschinen. Eine seiner Verantwortungen war, die technische Unterstützung von Bell`s Auswahl von Zuckerrohrausstattung in Afrika, der Karibik, der Inseln des Indischen Ozeans und Südostasien. Verständlicherweise, dass er den vollen Vorteil der Gelegenheit ausschöpfte, um sich seiner Leidenschaft, dem Tauchen in all diesen tropischen Plätzen hinzugeben. Nach unzähligen hunderten Tauchgängen in 18 Ländern, stellt Brian fest: „ Es war ein hartes Leben, aber jemand musste es tun!“

..........

Wenn zuhause im Zululand, wechseln sich die Tauchwochenenden mit seinen anderen Leiden- schaften ab – Polocrosse, der südliche Hemisphäre „arme Mann Polo“ – und das Erforschen des Zululand Busches.

Während seiner Zeit mit Bell Equipment, verbrachte Brian zwei Jahre in Singapore, wo er seine Halbindonesierin, Halbphilipinin Frau Lisa traf und heiratete. Sie haben zwei Söhne, Peter, geboren in Richards Bay, Südafrika und Ralf, geboren in Antananarivo, Madagaskar, wo die Familie fünf Jahre vertraglich für Bell verbrachte. Wirklich eine vereinigte Nation in einer Familie.

Brian ist ein qualifizierter Führer, spezialisiert im Tauchen und Reitsafaris, Zulu Kultur, Tierwelt und in der militärischer Geschichte von KwaZuluNatal.

 

 

Copyright (c) All Rights Reserved 2004 - 2016 info@discoveringafrica.net